✓BLACK WEEK RABATT ✓GRATIS VERSAND ✓15 TAGE RÜCKGABERECHT

10 Anzeichen wie dein Hund zu dir sagt "Ich liebe dich"


1. Er schaut in deine Augen

 

Japanische Wissenschaftler von der Abteilung Zoologie  und Biotechnologie der Universität von Azabu führten zusammen mit Spezialisten von anderen japanischen Universitäten eine Studie durch, welche zeigte wie Hunde starke emotionale Verbindungen zu Menschen entwickeln und zwar indem sie  ihnen in die Augen starren. Dieser stille Kontakt erhöht den Gehalt des sozial Hormons Oxytocin bei Hund und Mensch Wissenschaftler glauben auch, dass diese menschenähnliche Art der Kommunikation von Hunden während des domenicirungs Prozesses erworben worden sein könnte. Dies lässt die Bindung eines Hundes an den zukünftigen Besitzer fest wachsen.

 

2. Er bringt dir sein Spielzeug

 

 Alle Hunde-Freunde wissen, wie besitzergreifend Hunde bei ihren Spielzeugen und anderen Dingen sein können. Wenn dein Hund also stolz mit seinem Lieblingsspielzeug auf dich zukommt oder es sogar ein wenig nach vorne zu dir schiebt, so das du ermutigt wirst, es zu nehmen. Dann kannst du dir sicher sein, dass die Liebe deines Lieblings zu dir stark und bedingungslos ist. Dies kommt von der engen Verbindung deines Hundes zu seinem Rudel. In jedem Rudel ist der Anführer zuerst dran und das bist du für deinen Hund natürlich du. Andere Experten sehen dies als eine Erklärung des endlosen Vertrauens zu dir


 


3. Er gähnt wenn du gähnst.


Wenn wir Menschen gähnen ist dies ansteckend und dieser Prozess ist sehr stark mit unserem Mitgefühl verbunden. Wie sich herausstellt, ist die Natur des Hundes hier fast die gleiche. Laut einer Studie die von Theresa Romeo und ihren Kollegen die an der Universität von Tokio durchgeführt wurde ist das gleichzeitige gähnen ein Anzeichen dafür, dass dein Hund emotional an dich gebunden ist. Während Wissenschaftler also noch versuchen dieses witzige Phänomen zu erklären kannst du einen ganz einfachen Test durchführen, um zu überprüfen, ob dein Hund wirklich eine sehr starke emotionale Bindung zu dir aufweist. Gähne  einfach und schaue was passiert.

 

 

  

3. Er schläft mit dir zusammen



Hunde waren bekannt dafür Rudeltiere zu sein. Und obwohl einige ihrer früheren Rudelgewohnheiten jetzt vorbei sind, nutzen sie immer noch gerne die Körperwärme ihres Freundes.

Aber was besonders wichtig ist, ist dass Hunde im Schlaf besonders verletzlich sind. Wenn Sie sich also dafür entscheiden mit dir zu schlummern, bedeutet das, dass sie dir vertrauen wie keinem Anderen, also habe keine Angst dein Tier neben dir schlafen zu lassen, denn die Wissenschaftler sind damit vollkommen einverstanden. Laut einer Studie von 2017, die in den Mayo-Klinik Studien veröffentlicht wurde, kann das Schlafen neben deinem Hund tatsächlich deine Schlafeffizienz verbessern, da das Vorhandensein eines Haustieres in deiner Nähe, dir hilft, dich besser zu entspannen.


 


5. Er wedelt mit seinem Schwanz.

 

Normalerweise verbinden wir das Schwanzwedeln mit Freundlichkeit. Einige Spezialisten bestehen darauf, dass es eine ganze Reihe von Emotion darstellen kann.

Dr. Carlo Siracusa aus der Schule der Veterinärmedizin von der Pennsylvania Universität sagt, dass das Schwanzwedeln eine besondere Sprache ist, die Hunde verwenden um mit uns zu sprechen.

Im allgemeinen ist es ein Zeichen dafür, dass dein Hund offen für Interaktion ist und sich emotional in alles einbringt was um ihn herum vor sich geht. Es hängt aber aber auch von der Höhe und der Geschwindigkeit des Schwanzwedelns ab. Ein hochgehaltener wedelnder Schwanz ist ein Zeichen von Begeisterung und Zuversicht. Ein niedriger Schwanz deutet auf Nervosität hin. Ein steifer oder langsam wackelner Hunde-Schwanz hingegen, ist eine rote Flagge. Diese zeigt, dass der Hund angespannt ist und nicht in der Stimmung ist freundlich zu sein.


 

6. Er hebt die Augenbrauen und zeigt seine Zunge.

 

Eine Studie von 2017 die in der Zeitschrift wissenschaftliche Berichte veröffentlicht wurde, zeigt uns Hundefreunden, dass Hunde viel mehr Gesichtsbewegungen produzieren, wenn Menschen sie betrachten. Sie können ihre Augenbrauen heben, damit ihre Augen größer aussehen, ihre Zunge zeigen oder sogar ihre Geheimwaffe einsetzen der niemand widerstehen kann und zwar handelt es sich hierbei um den  "Welpenblick".


Und nur damit du mal die wahre Kraft der Liebe deines Hundes verstehst, hat sogar das Vorhandensein von Fressen keinerlei Einfluss auf seine Bindung zu dir. Übrigens eine weitere Studie in der Zeitschrift Wissenschaft bestätigt, dass dein pelziger Freund nicht nur deine Worte sondern sogar auch deine Tonlage versteht. So schätzt dein Hund sicherlich all deine langen Liebes-Monologe "du bist so ein guter Junge. Ja, das bist du."


 

7. Er kuschelt mit dir.

  


Es gibt nichts besseres außer mit seinem Hund zu kuscheln. Wissenschaftler der Azabu Universität zusammen mit anderen Wissenschaftlern und Spezialisten bestätigen, dass dein Hund diese Erfahrung genauso genießt wie du.

Für dein Hundeliebling sind Kuscheleinheiten ein großartiger Stressabbau. Darüber hinaus erhöhen Streicheleinheiten und Gespräche mit deinem Haustier sogar für einige Minuten den Oxytocinspiegel bei dir und bei deinem Hund.

Aber wenn der Hund nicht zu sehr auf Kuscheln steht, könnte es an der Geschichte und Genetik der Rasse deiner Fellnase liegen. Schließlich wurden einige Hunde mit Liebe gezüchtet, während anderen Hunden beigebracht, wurde völlig anders zu sein.



 


 


 

8. Er sieht gelassen zu wie du weggehst.


Wenn sich dein Hund ruhig verhält, wenn du das Haus verlässt, dann sst das ein Zeichen dafür, dass er dir vertraut. Er weiß, dass du sicher zurückkommen wirst. Allerdings sind nicht alle Hunde damit gesegnet keine Trennungsangst zu haben.

Wenn ein Hund extrem an dich gebunden ist oder sogar nervös und ängstlich wird, wenn er dich beim Weggehen beobachtet, dann nimm es unbedingt ernst und besuche einen Tierarzt. Experten empfehlen auch die Dinge zu tun, die man normalerweise tut bevor man geht, nur um dann doch da zu bleiben. So kannst du deinen Hund langsam mit der Zeit diese Angst abbauen. 

Das Wichtigste was du beachten solltest ist, dass du dein Liebling nie verlässt, wenn du siehst, dass er gestresst ist.

 

 

Liquid error: Could not find asset snippets/revy-bundle-script.liquid Liquid error: Could not find asset snippets/booster-discounts.liquid