✓BLACK WEEK RABATT ✓GRATIS VERSAND ✓15 TAGE RÜCKGABERECHT

Welpen schnell stubenrein bekommen - Mit diesen TIPPS klappt es

Heute geht es um das Thema der Stubenreinheit.

Zuerst kann ich euch beruhigen, ich kenne keinen Hund der es noch nicht geschafft hat stubenrein zu werden. Welpen schaffen es bis zur 16. oder spätestens bis zu der 20. Woche stubenrein zu sein.

Hund auf Wiese sitzend, schaut nach oben

 

Es gibt viele Unwahrheiten zu diesem Thema, zum einen den Hund zu bestrafen wenn er in die Wohnung macht, das ist völliger quatsch. Der Hund wird die Bestrafung nicht verstehen. Will man dem Hund ermahnen sollte man es direkt nach der “Tat” machen, mit einem NEIN oder in die Hände klatschen unmittelbar nach dem es passiert ist, dazu muss man aber sehr schnell sein. 

Die anderen Annahme ist, den Hund mit seiner Schnauze in sein Pipi zu drücken um zu zeigen das er dies nicht tun soll, das ist ebenfalls Quatsch, lasst das bitte sein. Manche Leute haben auch einen alten Teppich in der Wohnung worauf der Hund pinkeln kann, bevor er woanders hinpinkelt, tut das bitte nicht, dem Hund fällt es sehr schwer zu unterscheiden wo er dann pinkeln darf und wo nicht. Grundsätzlich sollte man für die Zeit in der der Hund noch nicht stubenrein ist, alle Teppiche weg zu räumen, da ein Teppich für die Hunde sehr verführerisch ist, wegen des weicher Untergrunds. 

Aber welche Regeln helfen nun wirklich den Hund stubenrein zu bekommen. Diese 3 Tipps solltet ihr beherzigen.

  1. mit dem Hund möglichst viel rausgehen, schaut das ihr mit dem Hund so alle 2 bis 3 Stunden raus geht. Vor allem nach dem Spielen oder Schlafen ´, muss der Hund oft besonders dringend, Deshalb am besten dann mit dem Hund rausgehen. Der Hund achtet dabei besonders darauf auf welchem Untergrund dabei steht. Also achten sie besonders darauf das der Hund am besten auf Wiesen oder Waldboden macht und nicht auf Steinboden. Denn wenn er lernt das er auf hartem Untergrund sein Geschäft verrichten kann, wird er vermutlich auch wieder in der Wohnung sein Geschäft verrichten. 

  2. Für einen jungen Welpen ist die Welt draußen oft sehr spannend, sodass er schon mal vergisst, sein Geschäft draußen zu machen und darauf hin und wieder in die Wohnung macht. Deshalb sucht euch draußen auch mal eine ruhige Stelle wo der Hund alleine ist und nicht zu sehr abgelenkt wird und somit in Ruhe sein Geschäft verrichten kann.

  3. Nachdem er sein Geschäft draußen verrichtet hat, können Sie ihren Hund gerne Loben, mit einem Leckerli oder der Stimme unterbrecht den Hund aber nicht beim Geschäft.

  4. Bevor die Hunde ihr Geschäft in der Wohnung verrichten, schnuppern sie oft am Boden und laufen nervös umher, dann sollte man den Kleinen möglichst schnell hochnehmen. Dann halten sie eigentlich auch alles ein und dann schnell raus. 

Ein anderen Problem ist das der Hund immer wieder an die ein und die selbe Stelle sein Geschäft verrichtet. Stellt diesen Platz mit irgendwas zu sodass euer Welpe nicht dorthin kommt. Das kann das Problem schon lösen.

Nachts wenn man schläft, kann man den Hund leider nicht wirklich davon abhalten irgendwo hinzu machen. Dafür gibt es das sogenannte Box Training, dabei wird der Welpe in eine große Box gesetzt und sobald er sich dann Nachts meldet wird er dort heraus genommen und dann möglichst schnell mit ihm raus gegangen.

 

Liquid error: Could not find asset snippets/revy-bundle-script.liquid Liquid error: Could not find asset snippets/booster-discounts.liquid