Warum schläft meine Katze immer bei mir?

Heute haben wir mal wieder ein typisches Katzen-Thema für euch. Dieses kommt bestimmt jedem Katzenliebhaber bekannt vor. Also legen wir los!

Warum schlafen Katzen so gerne bei oder auf uns?

Vor allem stellen wir uns die Frage, was es mit dem Verhalten auf sich hat. Wenn du das wissen willst, dann lese jetzt weiter! 

So gut wie jeder Katzenbesitzer kennt es! Unsere Fellnasen haben ganz viele Liegeplätze in unseren heiligen 4 Wänden. Doch setzen wir uns einmal beispielsweise auf die Couch oder legen uns zum Schlafen ins Bett, dann dauert es auch nicht sonderlich lange und unsere Katze kommt dazu. Sie legt uns neben oder auf uns. Aber was hat es mit diesem Verhalten auf sich? 

Werden wir von unserer Katze als Kissen ausgenutzt?

Wir verraten es dir in den nächsten 5 Punkten.

Katzen-Punkt Nr. 1 - Sicherheit

Deine Katze fühlt sich sicher bei dir. In ihrer natürlichen Umgebung haben auch unsere Fellnasen den ein oder anderen Feind. Ein Beispiel für Katzen-Feinde sind Greifvögel. Die riesigen Vögel würden allerdings niemals auf die Idee kommen einen Menschen an zu greifen. Da wir durch unsere Größe einen potentiellen Feind für diese Vögel darstellen. So macht es für die Katze Sinn sich bei uns auf zu halten. 

Katzen-Punkt Nr. 2 - Vertrauen

Katzen wir sehr oft nachgesagt, dass sie Einzelgänger sind. Das ist jedoch nicht ganz richtig, denn Katzen genießen es in Gesellschaft zu sein. Wenn deine Katze sich gerne zum Schlafen bei dir aufhält, dann kannst du dir sicher sein, dass du das Vertrauen deiner Fellnase gewonnen hast. Da unsere Lieblinge naturbedingt einen sehr misstrauischen Charakter haben, solltest du dich glücklich schätzen, wenn deine Katze dir durch ein kleines Nickerchen zeigt, wie sehr sie dir vertraut. Darüber hinaus träumen Katzen genau so wie wir Menschen, da kann es natürlich auch mal passieren, dass deine Katze einen Alptraum hat. Da ist es natürlich für deine Katze um so schöner nach dem erwachen aus diesem Traum in ein vertrautes Gesicht zu schauen.

Katzen-Punkt Nr. 3 - Zuneigung

Wenn deine Katze das Bett mit dir teilt oder einfach gerne in deinen Armen einschläft, kannst du davon ausgehen, dass deine Fellnase sehr viel Zuneigung für dich empfindet. Du bist ihre Bezugsperson und bei dir kann sie sich richtig wohl fühlen. Sie verbindet mit dir das Gefühl von Zärtlichkeit, Geborgenheit und Liebe. Darauf kannst du sehr stolz sein!

Katzen-Punkt Nr. 4 - Wärme

Deine Katze benutzt dich als Wärmflasche. Ist dir das auch schon einmal aufgefallen? Denn Katzen halten sich sehr gerne an warmen Orten auf. Zum Beispiel auf der Heizung, in der Sonne oder unter Bettdecken. Der Grund dafür ist, dass unsere lieben Fellnasen prozentual gesehen einen viel höheren Energiebedarf als wir Menschen. Das liegt unter anderem daran, dass die Körper-Temperatur der Katze höher ist als die des Menschen. Selbst wenn deine Katze sich gerade im "Ruhemodus" befindet, wird bei ihr mehr Energie als bei einem Menschen verbraucht. So ist es für eine Katze natürlich sehr praktisch, sich einen Menschen anzukuscheln, welcher ihr wärme geben kann. So kann sie ihre eigenen Ressourcen einsparen und der Körper wird trotzdem schön warm gehalten. 

Katzen-Punkt Nr. 5 - Gemütlichkeit

 Einer der einfachsten Gründe, warum unsere Katzen gerne bei uns schlafen, ist die Gemütlichkeit. In dem Punkt sind uns Katzen ziemlich ähnlich. Sie lieben es einfach auf einem weichem Untergrund zu liegen. Von daher ist es doch ganz klar, dass das Sofa oder Bett anderen harten Plätzen wie dem Fußboden vorgezogen wird. In einem so weichen und warmen Bett, schläft es sich eben viel besser.

Wie ist bei unserer Katze im Team?

Machen wir es uns mal auf dem Sofa gemütlich, dann sind wir dort eigentlich nie alleine. Denn unsere Katze kommt meistens dazu. Dann ist erstmal Kuschelzeit angesagt! Dann schläft sie meistens auch recht schnell ein. 

 

x
x