✓BLACK WEEK RABATT ✓GRATIS VERSAND ✓15 TAGE RÜCKGABERECHT

Jeder dieser 10 Dinge kann deine Katze das Leben kosten. Behalte diese im Kopf bevor es zu spät ist

10 Dinge die deine Katze töten können

Katzen sind für ihre meisterhaften Fähigkeiten bekannt, auch die gefährlichsten Situationen vollkommen unbeschadet zu überleben. Nicht ohne Grund sagt man unseren Fellnasen neun Leben nach. Doch gerade bei uns allen zu Hause lauern sehr viele Gefahren für unsere lieben Vierbeiner. Speziell auf diese Gefahren sind unsere Katzen von Natur aus nicht vorbereitet. Tatsächlich befinden sich unsere Stubentiger im Haushalt Tag ein Tag aus in Lebensgefahr. 

War dir das bewusst?

Wenn nicht solltest du unbedingt unseren Blog weiterlesen!

Denn es liegt an uns, unsere Katzen vor Gefahren zu beschützen!

Hier sind nun die 10 Dinge die unseren Katzen das Leben kosten können.

Lebensgefahr für Katzen Nr. 1

Rohe Eier - Richtig zu bereitet sind Eier ein richtig feines Essen. Bei vielen unserer Lieblingsgerichte sind sie einfach unverzichtbar. Das Problem ist, im rohen Zustand verfügen sie über eine Menge Keime und Bakterien. Diese können selbst Menschen gefährlich werden. Für Katzen hingegen kann der Verzehr von rohem Eiweis sogar tötlich Folgen haben. Also aufpassen!

Lebensgefahr für Katzen Nr. 2

 Zwiebeln - Katzen müssen natürlich nicht darauf achten, ihr nächstes Date mit Zwiebeln zu verkraulen. Dennoch sollten sie lieber darauf verzichten. Knabbern sie trotzdem ausversehen mal an einer Zwiebel, dann können die in der Zwiebel enthaltenen Schwefelverbindungen deine Katze im schlimmsten Fall sogar umbringen. Durchfall und Erbrechen sind bei dem Verzehr noch die weniger schlimmen Auswirkungen.

Lebensgefahr für Katzen Nr. 3

Milch und Milchprodukte - Damit hättest du wahrscheinlich nicht gerechnet. Doch Milch ist für viele Katzen pures Gift. Denn die meisten Katzen haben von Natur aus eine Laktoseintoleranz und können Milchzucker daher nicht verdauen. So sind Stoffwechselstörungen und Durchfall die Folge. Von der Vorstellung, dass Milch das Lieblingsgetränk von Katzen ist, solltest du dich also schleunigst verabschieden.

Lebensgefahr für Katzen Nr. 4

Knoblauch - Das schreckt nicht nur Vampire ab, sondern ist auch für unsere Katzen eine Gefahr. Denn die in Knoblauch enthaltenen Stoffe können bei unseren Fellnasen Blutarmut hervorufen und somit sehr unangenehme Folgen für deine Katze haben. In größeren Mengen kann dies sogar zum Tode führen.

Lebengefahr für Katzen Nr. 5

Tomaten, Auberginen und Kartoffeln - Wenn  du glaubst das diese Gemüsesorten für deine Katze kein Problem darstellen, dann liegst du leider falsch. Für uns mögen diese ja gesund sein aber bei Tieren sieht es schon ganz anders aus. Alle drei gehören zu der Gruppe der Liedschattengewächse und sind so lange sie noch nicht reif sind für unsere Katzen giftig. Das enthaltene Solanin kann von unseren Katzen nicht verstoffwechselt werden. Es schädigt neben dem Verdauungstrakt auch das zentrale Nervenssystem. Das kann wiederum Zittern, Keuchen und Herzrasen auslösen

Lebensgefahr für Katzen Nr. 6

Avocados - Diese sind momentan auf der ganzen Welt angesagt. Aus der modernen Küche ist eine Avocado kaum noch weg zu denken. Das hat natürlich auch seinen Grund, denn sie ist sehr gesund und gleichzeitig sehr lecker. Bei unseren Katzen hingegen, wirkt das in Avocados enthaltene Alcaloid hoch toxisch, wenn es in einer größeren Menge aufgenommen wird. Deswegen achte darauf, dass deine Katze nicht mit Avocados in Berührung kommt.

Lebensgefahr für Katzen Nr. 7

Trockenfrüchte - Dörrobst wie Rosinen oder Daddeln ist für Katzen unverdaulich und hat zu dem einen ungesunden entwässerten Effekt für unsere Fellnasen. Durch den Konsum können unsere Katzen sogar dauerhafte Nierenschäden bekommen.

Lebensgefahr für Katzen Nr. 8

Schokolade - Wenn wir uns Schokolade gönnen macht sich das höchsten auf der Hüfte bemerkbar. Doch bei unseren Katzen kann das äußerst fatal enden. Denn das in Schokolade enthaltene Theobromine führt bei unseren Katzen zu einer Erhöhung des Blutdrucks und ihrer Pulsfrequenz. Ebenso führt es auch zu einer Verengung der Blutgefäße oder sogar zu Atemstillstand.

Lebensgefahr für Katzen Nr. 9 

Alkohol - Für ein Glas Wein findet sich oft ein Grund. Egal ob zum Abendessen oder beim treffen mit Freunden . Doch sollte hierbei mal ein Glas verschüttet werden, dann wird dies sehr schnell zur Gefahr für deine Katze. Denn Alkohol ist für unsere Fellnasen sehr giftig und kann zur Störungen der Koordinationsfähigkeiten, Magenproblemen, einer Schädigung der Leber oder sogar zum Tode führen.

Lebensgefahr für Katzen Nr. 10

Tee und Kaffee - Unsere Katzen haben ein kleines empfindliches Herz. Ganz Wort wörtlich. So kann bei unseren Fellnasen die kleinste Menge an Koffein schon den Organismus überfordern. Du musst natürlich jetzt nicht auf deinen Kaffee am Morgen verzichten aber räume deine Tasse anschließend sofort weg. Ansonsten könnte deine neugierige Katze noch auf dumme Ideen kommen.
Das war unser Blogbeitrag! Wir hoffen er hat dir gefallen. Bitte beachte diese 10 Gefahren für deine Katze.

 

Liquid error: Could not find asset snippets/revy-bundle-script.liquid Liquid error: Could not find asset snippets/booster-discounts.liquid