Deshalb lieben wir Katzen

Katzen-Fakt 1­čś╗┬á

Miau ist f├╝r uns Menschen!

Unsere Fellnasen nutzen den Laut Miau eigentlich nur, wenn sie etwas von uns Menschen haben m├Âchten. In seltenen F├Ąllen nutzen Katzen diesen Laut auch zur Kommunikation untereinander.

Katzen-Fakt 2­čś╗

Katzen sind in der Lage die Stimme Ihres Besitzers zu erkennen.


Katzen-Fakt 3­čś╗

W├Ąhrend viele Kulturen schwarze Katzen als Zeichen von Pech sehen, werden Sie von anderen geliebt. Zum Beispiel in Teilen von England sind schwarze Katzen ein ausgezeichnetes Hochzeitsgeschenk.

Katzen-Fakt 4­čś╗

Katzen haben kein Schl├╝sselbein

Deshalb k├Ânnen Katzen sich auch durch alle m├Âglichen ├ľffnungen quetschen. Zumindest durch die ├ľffnungen, durch die ihr Kopf passt.


Katzen-Fakt 5­čś╗┬á

Katzen haben ein empfindlicheres Geh├Âr als wir Menschen und Hunde.

Menschen k├Ânnen in einem Bereich zwischen 20Hz-20kHz h├Âren. Hunde sind in der Lage 40kHz zu h├Âren. Katzen dagegen sind in der Lage bis zu 60kHz zu h├Âren.

Katzen-Fakt 6­čś╗┬á

Zus├Ątzlich zu ihrem super Geh├Âr k├Ânnen Katzen eine H├Âchstgeschwindigkeit von 50KM/H erreichen


Katzen-Fakt 7­čś╗┬á

Schnurren ist eines der grundlegendsten Dinge, die Katzen ├╝ber den Tag tun.

Katzen-Fakt 8­čś╗┬á

Katzen haben normalerweise ein bis neun K├Ątzchen in einem Wurf.


Katzen-Fakt 9­čś╗┬á

Katzen haben eine interessante M├Âglichkeit dir mitzuteilen wer der Boss ist. Wenn Katzen ihren Kot unbedeckt lassen, versuchen sie dir eindeutig zu zeigen, dass Sie im Haushalt dominieren.


Katzen-Fakt 10­čś╗

Wir alle haben Geschichten geh├Ârt, wie Katzen ihren Weg nach Hause finden.

Katzen finden fast immer wieder nach Hause, fast egal wie weit weg sie von ihren Besitzern sind.